Rolls-Royce Motor Cars erweitert das Vertriebsnetz

29. März 2011


Rolls-Royce Motor Cars hat heute bekannt gegeben, dass voraussichtlich im zweiten Halbjahr ein neuer Händler offiziell seinen Geschäftsbetrieb in München aufnehmen wird. Damit wird der Hersteller von Luxusautomobilen in Deutschland mit der bayerischen Landeshauptstadt neben Dresden-Radebeul und Köln über drei Repräsentanzen verfügen. Die neu gestalteten Verkaufs- und Serviceräume sollen noch im dritten Quartal 2011 offiziell eröffnet werden. Eine entsprechende Absichtserklärung mit der Schmidt Premium Cars GmbH wurde kürzlich unterzeichnet; der neue Händler soll unter Rolls-Royce Motor Cars München firmieren.

Peter Schoppmann, Regional Director Rolls-Royce Motor Cars für Deutschland, sagt: „Langjährige Erfahrung im automobilen Luxussegment ist notwendig, um unsere anspruchsvolle Klientel zu überzeugen. Wir freuen uns daher auf einen Partner im süddeutschen Raum mit einem erfahrenen Team. Der Standort München spiegelt dabei für uns die Bedeutung der Wirtschaftsmetropole München wider. “ Und Helmut Zöllner, General Manager Schmidt Premium Cars, kommentiert: „Es ist eine einmalige Chance, Repräsentant dieser großartigen Marke in Süddeutschland zu werden. Die anhaltende Begeisterung unserer künftigen Rolls-Royce Kunden ist aus unserer Sicht entscheidend für eine langfristig positive Geschäftsentwicklung, in die wir mit großer Zuversicht investieren.“

Weltweit verfügt Rolls-Royce Motor Cars über 82 Händler. Das Portfolio umfasst die Phantom Familie mit Phantom, Drophead Coupé und Phantom Coupé sowie den Ende 2009 vorgestellten Ghost. Das Unternehmen hat 2010 in Europa seinen Absatz um mehr als 50 Prozent steigern können und mit weltweit 2711 Automobilen einen neuen Verkaufsrekord erzielt. (Auto-Reporter.NET/pha)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: