Seniorengerechte Autos: Damit nicht jede Kurve zum Kraftakt wird

8. August 2013


Im Testprogramm „fit & mobil“ hat der ADAC Autos auf ihre Seniorentauglichkeit untersucht. Das Ergebnis der aktuellen Serie: Zwölf Autos sind für die ältere Generation „gut“ geeignet. Der VW Sharan sticht in dieser Gruppe besonders hervor. Er überzeugt bei der Bedienung, während der Nachtfahrt, in Sachen Kofferraum sowie in der Ausstattung. Der BMW 3er GT beweist unter anderem bei der Ausstattung besondere Stärken. Als einziger Kandidat schließt der Skoda Fabia mit einem „befriedigend“ ab, weil er in den Punkten Sicht, Nachtfahrt und Ausstattung nicht restlos überzeugen konnte. Beim Test nutzen die ADAC Experten einen speziellen 20 Kilogramm schweren „Altersanzug“. Diese Montur besteht unter anderem aus Gewichten für Arme und Beine. Ohrenschützer reduzieren das Hörvermögen, eine Spezialbrille schränkt die Sicht ein. Eine Sohle unter den Schuhen sorgt für unsicheren Stand. Auch Ellenbogen- und Kniebandagen, Handschuhe und Gewichte am Oberkörper tragen dazu bei, Einschränkungen des Alters „erfahrbar“ zu machen. Je nachdem wie es um die individuelle Fitness bestellt ist, kann so jede Kurve zum Kraftakt werden. Wenn die Ladekante des Kofferraums hoch ist, wird auch sie schnell zum Hindernis. Bewertet werden die Autos in den Kriterien Rundumsicht, Ein- und Ausstieg, Kofferraum, Anordnung der Bedienelemente, Komfort, Ausstattung und Nachtfahrt. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: