Silvretta E-Auto Rallye: Zwei Golf Blue-e-Motion fahren aufs Podium

9. Juli 2012


Bereits zum dritten Mal haben Elektrofahrzeuge am Wochenende im Rahmen der diesjährigen Silvretta Classic Rallye (5. bis 7. Juli) ihr Können unter Beweis gestellt. Drei Etappen warteten auf die 28 Teilnehmer der Silvretta E-Auto Rallye, die sie durch das österreichische Montafon führte. Das Siegerfahrzeug pilotierte Thomas Lieber, Leiter Volkswagen Entwicklung Elektrotraktion, unterstützt von Beifahrer Peter Göbel. Auch den dritten Platz sicherte sich die VW-Abteilung mit Christian Ehret und Daniel Schmidt im Cockpit. „Wir freuen uns, dass wir auf dieser besonders herausfordernden Rallye für Elektrofahrzeuge mit unseren Golf Blue-e-Motion so hervorragend abschneiden konnten. „Obwohl die Tagesetappen eine Länge von bis zu 126 Kilometern hatten, mussten die Fahrzeuge trotz des schwierigen Streckenprofils tagsüber nicht nachgeladen werden“, freute sich Thomas Lieber. Für ihn ist das ein Beweis der Alltagstauglichkeit dieser Prototypen. Nach der Einführung des e-up! sollen sie serienreif 2013 auf den Markt gebracht werden.“   Die erste Etappe führte vom Startort Partenen auf die 2.037 m hohe Bieler Höhe. Dabei wurden die rund tausend Höhenmeter in 26 Kehren überwunden. Hier hatte das Batteriesystem ganze Arbeit zu leisten, denn bei dieser Steigung musste nahezu die Hälfte seiner Kapazität geopfert werden. Im wahrsten Sinne des Wortes andersherum ging es bei der Rückfahrt über die gleiche Strecke: Hier wurde ein großer Teil der Energiemenge durch Rekuperation (Energierückgewinnung) in die Batterie zurückgespeist.  Der zweite Tag führte über 112 Kilometer von Partenen über die Probstei  St. Gerold zurück nach Gaschurn und stellte die teilnehmenden Fahrzeuge insofern auf die Probe, als dass es ein ständiges Bergauf und Bergab zu bewältigen galt. Alle fünf eingesetzten Golf Blue-e-Motion erreichten bei der dritten und letzten Etappe, die eine Länge von insgesamt 126 Kilometern hatte und von Partenen über Bartholomäberg, Rankweil bis Vandans führte, sicher das Ziel. (Auto-Reporter.NET/arie)
   

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: