Sommerreifen im ams-Test: Zwei Reifen aus China fielen durch

20. März 2014

Picture

Autofahrer, die jetzt neue Sommerreifen aufziehen wollen, sollten bei der Wahl des Reifens ganz genau hinschauen. Im aktuellen Sommerreifentest der Zeitschrift auto motor und sport fielen zwei Reifen aus China durch, weitere zwei Modelle sind nur bedingt empfehlenswert. auto motor und sport hat elf der beliebtesten Reifen in der Kompaktklasse bei Nässe und Trockenheit in 14 Einzeldisziplinen getestet.

Nicht bestanden haben den Test die zwei chinesischen Modelle Westlake Radial RP 18 und als schlechtester Reifen im Test der GT Radial Champiro VP1. Der Westlake hat klare Schwächen auf nasser und trockener Fahrbahn gleichermaßen, lenkt wenig präzise und zeigt unangenehme Lastwechselreaktionen. Noch schwächere Leistungen zeigt der GT Radial Champiro VP1. Trotz des Namens zeigt sich der Reifen nicht als Champion auf der Straße, sondern hat viel zu lange Bremswege, zeigt Unter- und Übersteuern in Kurven und hat besonders auf Nässe ein deutliches Stabilitätsdefizit. Gleich in mehreren Disziplinen zeigt der GT Radial die schlechtesten Leistungen aller Reifen im Test, so beim Bremsweg, Handling, Seitenführungen und im Verhalten bei Aquaplaning.

Immerhin bedingt empfehlenswert sind der Premiorri Solazo aus der Ukraine, mit 65 Euro der günstigste Reifen im Test, und der Turanza T001 von Bridgestone. Beide Reifen haben bei sonst akzeptablen Gesamtleistungen punktuelle Schwächen. Beim Premiorri sind es deutliche Defizite bei Aquaplaning und Rollwiderstand, der Bridgestone knickt beim sicherheits-entscheidenden Nassbremsen ein.

Topleistung bietet dagegen der Testsieger PremiumContact 5 von Continental, mit 98 Euro zwar der zweitteuerste Reifen im Test, aber trotzdem nur zehn bis 20 Euro teurer als das Gros der Modelle. Der Conti-Reifen überzeugt gleichermaßen auf trockener wie nasser Fahrbahn, mit kürzesten Bremswegen und besonders auf trockener Bahn, mit sicherem, ausgewogenem Handling.

Nach dem Continental als Testsieger folgt der Uniroyal Rainsport 3, der fast die gleiche Gesamtpunktzahl erreichte. Ebenfalls gute Leistungen zeigen der Pirelli Cinturato P7, der Sport BluResponse von Dunlop, der mit 79 Euro Stückpreis recht günstige Toyo Proxes CF2 und der Michelin Energy Saver plus. (dpp-AutoReporter)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: