Sondermodell Jeep Wrangler Sahara X

15. Januar 2015

Picture

Die Wrangler-X-Sondermodelle stehen ausschließlich in Schwarz oder Gelb zur Auswahl, jeweils kombiniert mit schwarzer Innenausstattung in Leder-/Stoffkombination und grauen Ziernähten. Typische X-Merkmale sind die sehr markante Motorhaube mit Powerdome, zwei Lufteinlässen und großen Aufklebern im Alpen-Design, die schwarze Tankklappe und Trittbretter aus dem Accessoires-Programm der konzerneigenen MOPAR, 18 Zoll große Leichtmetallräder in Glanzschwarz mit silbernem Rand, schwarze Einfassungen von Scheinwerfern und Kühlergrill-Schlitzen sowie Kotflügelverbreiterungen in Wagenfarbe. Serienmäßig sind die Wrangler X Sondermodelle mit dem sogenannten Dual Top ausgestattet, das aus dem dreiteiligen Hardtop in Wagenfarbe mit abgedunkelten Scheiben sowie dem Sunrider Soft Top besteht.

X-spezifische Details im Innenraum sind polierte weiße Interieur-Akzente und Gummifußmatten mit Reifenprofil-Optik. Die Funktionsausstattung übernimmt der X vom Wrangler Sahara mit Leder-Multifunktionslenkrad, uconnect 735N Navigationssystem mit 30 Gigabyte großer Festplatte, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Alpine Audiosystem mit CD/MP3/DVD-Laufwerk und Subwoofer. Dazu verfügt der Wrangler X über eine sehr effektive Klimaautomatik und Seitenairbags vorn.

Die X Special Edition auf Sahara-Basis steht als dreitüriger Wrangler (für 44.600 Euro) und als fünftüriger Wrangler Unlimited (UPE: 47.400 Euro) zur Wahl, angetrieben jeweils von einem 2,8 Liter großen Vierzylinder-Turbodiesel 147 kW/200 PS oder einem 3,6 Liter großen V6-Benziner mit 209 kW/284 PS, beide mit Fünfstufen-Automatik-Getriebe. Die Wrangler Unlimited X-Modelle verfügen über eine Anhängelast von 2000 Kilogramm (3.6 V6) beziehungsweise 2200 Kilogramm (2.8 Turbodiesel). (dpp-AutoReporter/wpr)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: