SPIELART 2013. Die Stadt München und die BMW Group feiern die zehnte Ausgabe des Theaterfestivals

16. Juli 2013


München  steht wieder vom 15.  bis 30. November 2013 im  Zeichen des aktuellen und zeitgenössischen Theaterfestivals SPIELART. Seit 1979 engagiert sich die Stadt München in Zusammenarbeit mit der BMW Group für den Spielmotor e.V. Die Partnerschaft ist damit ein Projekt der ersten Stunde und ermöglicht unter anderem die Umsetzung des SPIELART Festivals.Unter der künstlerischen Leitung von Tilmann Broszat und Co-Kurator Gottfried Hattinger zeigen auch dieses Jahr wieder bekannte Protagonisten und Newcomer ein breit gefächertes Programm. Neben dem internationalen Koproduktions- und Gastspielprogramm gibt es mit CITYWORKS ein Sonderprojekt zur zehnten SPIELART-Ausgabe: Entlang der zentralen Spielorte des Festivals werden neun Container-Gebäude errichtet, die von Künstlerinnen und Künstlern aus acht Ländern zum Überbegriff „Stadt“ mit Installationen und Performances bespielt werden. Abgerundet wird das Programm durch die dreitägige Performance- und Diskursplattform WAKE UP! am zweiten SPIELART-Wochenende, wo Wissenschaftler, Künstler und Publizisten im Rahmen einer „Versammlung für ein anderes Europa“ zu konkreten politischen Gestaltungsmöglichkeiten unserer Gesellschaft diskutieren.Maximilian Schöberl, Bereichsleiter BMW Group Konzernkommunikation und Politik: „Mit großem Dank an alle Beteiligten gratulieren wir von BMW Group Seite herzlich zur 10. Ausgabe von SPIELART! Wir sind sehr stolz auf diese Kooperation und freuen uns, dass zum Jubiläum ein Sonderprogramm ermöglicht werden konnte. Allen Gästen wünschen wir eine spannende, ereignisreiche und unterhaltsame Festivalzeit.“Spielmotor e.V. ist mit seiner Gründung 1979 die älteste Public-Private-Partnership Deutschlands. Diese langjährige Kooperation ist Teil des kulturellen Engagements am Standort und Baustein des Selbstverständnisses der BMW Group als "Good Corporate Citizen". Spielmotor bietet eine kulturelle Bandbreite an, die die Vision der Gründung des gemeinnützigen Vereins – die „Initiierung und Durchführung kultureller Veranstaltungen in München“ - umsetzt und München als Kulturstandort überregional und international etabliert. (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: