„Sportscars des Jahres“ 2010 gekürt

6. Dezember 2010


Die „Sportscars des Jahres“ stehen fest, sie wurden in diesem Jahr bereits zum achten Mal vergeben. Insgesamt stellten sich 173 Modelle in 17 Fahrzeugkategorien der Leserwahl. Mehr als 68.000 Leser von „Auto Bild Sportscars“ hatten per Telefon- und Online-Voting an der Abstimmung teilgenommen. Die Preisverleihung fand während der „Race Night“ im Rahmen der Fahrzeug- und Tuningmesse Essen Motor Show 2010 statt.

Die Trophäe bei den Kleinwagen trug der Fiat 500 Abarth nach Hause, bei den Kompakten war es der Ford Focus RS 500 und bei den Kombis der Opel Insignia OPC Sports Tourer. Erste Plätze belegten auch der Mercedes E 63 AMG (Limousine), der Audi RS5 (Coupés), und der Porsche 911 Turbo S machte das Rennen bei den Cabrios. In der Kategorie der SUVs gewann der BMW X6 M, und bei den Supersportlern war es der Mercedes-Benz SLS AMG. Die meisten Leser votierten für den Wiesmann Roadster MF4 S als Sieger der Katergorie Kleinserie.

Bei den getunten gingen die ersten Plätze an den Arden AM2 Cup (Kleinwagen/Tuning), den Ford Focus RS von Wolf (Kompaktwagen), den Manhart BMW M3 5.0 V10 Touring (Kombis) und den Brabus E V12 (Limousine). Bei den Coupés belegt der Geiger Chevrolet Camaro SS Platz eins und bei den Cabrios der Porsche 911 GT Street R von Techart. In der Kategorie der getunten SUVs stimmte die Leserschaft für den AC Schnitzer BMW X1 23d und bei den Supersportlern für den Audi R8 GTR von Abt. (Auto-Reporter.NET/arie)
   

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: