Steiler Anstieg: Parken wird immer teurer

14. Dezember 2011


Teures Parken in Innenstädten ist schon für so manchen Autofahrer zum Ärgernis geworden. Und die Gebühren sind massiv gestiegen. Wie das Magazin „auto motor und sport“ jetzt in einer Erhebung feststellte, haben sie sich in den vergangenen vier Jahren teilweise sogar verdoppelt. Die höchsten Stundenpreise wurden in München ermittelt, wo in den Parkhäusern bis zu sechs Euro pro Stunde fällig werden. Mit vier Euro folgen Frankfurt am Main, Hamburg und Stuttgart. Es geht jedoch auch anders. So wurde „ams“ in der Münchener Innenstadt auch bei Parkplätzen für 80 Cent pro Stunde fündig. In Berlin, Bochum, Duisburg, Essen, Frankfurt, Hamburg und Wuppertal gibt es sogar noch kostenlose Parkflächen.Richtig tief ins Portemonnaie muss an deutschen Flughäfen gegriffen werden. Auch hier liegt München im Ranking vorn. Will man seinen Wagen dort eine Woche abstellen, sollten bis zu 190 Euro einkalkuliert werden. Auf dem größten deutschen Flughafen Frankfurt kostet die Woche im teuersten Parkhaus dagegen „nur“ 130 Euro. Stuttgart verlangt bis zu 120 Euro, die Berliner Flughäfen berechnen bis zu 109 Euro. Es folgen Hamburg (100 €), Köln/Bonn (99) und Nürnberg (96).Auch die Preisentwicklungen sind teilweise beachtlich. So haben sich am Berliner Flughafen Schönefeld die Wochenpreise seit 2007 um über 100 Prozent von 39 auf 79 Euro erhöht. (Auto-Reporter.NET/br)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: