Sternekoch Johann Lafer geht bei der Oldtimer-Rallye Sachsen Classic im Samba-Bus an den Start

23. August 2013


Sternekoch Johann Lafer ist mittlerweile fast so geübt im Bulli-Fahren wie beim Kochen: Mit der „Sachsen Classic“ geht der Unterneh-mer zum fünften Mal für Volkswagen Nutzfahrzeuge bei einer Rallye an den Start. Das Unternehmen ist mit einem T1 Samba Baujahr 1964 und einem T2 Kombi Baujahr 1972 bei der Veranstaltung dabei, die zum elften Mal stattfindet. Insgesamt 180 Oldtimer fahren in diesem Jahr bei der Sachsen Classic 610 Kilometer von Zwickau bis nach Chemnitz.„Ich bin sehr glücklich, wieder dabei sein zu können, für mich ist das Rallye-Fahren im Bulli wirklich Entspannung und Entschleunigung pur“, sagt Lafer. Wer weiß, ob er nicht nächstes Mal im eigenen VW-Bus an den Start geht, denn seit zwei Tagen ist er selber stolzer Besitzer eines der Kult-Mobile. Der Gastronom hat sich einen T1 Samba Baujahr 1967 mit 1,5-Liter-Motor und 44 PS gekauft.Besorgt hat ihn die Mannschaft von Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer. Das beigefarbene Modell haben sie in Kalifornien entdeckt. Der Samba-Bus ist dann nach Deutschland verschifft worden, wo die Spezialisten der Bulli-Werkstatt ihn liebevoll restauriert und vor allem technisch wieder in Stand gesetzt haben. „Damit ist mein Jugendtraum in Erfüllung gegangen, das ist ehrlich gesagt eins der schönsten Autos, die ich je hatte“, schwärmt Johann Lafer. „Ich setze ihn als emotionales VIP-Fahrzeug für Ausflüge in das Weltkulturerbe Mittelrheintal. (Auto-Reporter.NET/hhg)
   

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: