Subaru 2009: 9.207 Fahrzeuge zugelassen

13. Januar 2010

Das Krisenjahr 2009 ist vorüber und Subaru Deutschland zieht Bilanz: Im vergangenen Jahr wurden 9.207 Fahrzeuge zugelassen. Das ist ein Rückgang um 4,2 Prozent, während der Gesamtmarkt durch die hohe Nachfrage nach Kleinfahrzeugen im Rahmen der Abwrackprämie um 23 Prozent zugelegen konnte.

„Durch die angespannte konjunkturelle Situation und der daraus resultierenden Kaufzurückhaltung (außer bei Abwrackprämienfahrzeugen) war auch bei Subaru die Kaufzurückhaltung ziemlich ausgeprägt. Subaru Deutschland konnte leider nicht sehr von der sogenannten Umweltprämie profitieren“, so Jens Becker, Geschäftsführer von Subaru Deutschland. Dennoch: Die Autos der Marke werden von deren Fahrerinnen und Fahrern mit der höchsten Zufriedenheit ausgezeichnet.
Und auch in Sachen Händlerzufriedenheit hat Subaru in Deutschland die Nase vorn. In der neuesten Händlerzufriedenheitsstudie der Uni Bamberg wird die Marke schon zum 12. Mal in Folge von deren Händlern zur Nummer 1 gekürt. Ähnlich die Einschätzung des ADAC, dessen Mitglieder bescheinigten der Marke zum 4. Mal die größte Gesamtzufriedenheit der Kunden aller Marken.
Für Becker hat solch eine hohe Zufriedenheit der Kunden und Händler viel mit guter Betreuung zu tun: „Daran werden wir gemessen, und daran werden wir weiter arbeiten.“ (auto-reporter.net/br)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: