Superquadro, stärkster Zweizylinder arbeitet in Ducatis Panigale

11. Oktober 2011


Nachdem der Name des neuen Ducati-Superbikes für 2012 bekanntgegeben wurde, lüftet der Zweiradhersteller nun ein weiteres Geheimnis. Die Ducati 1199 Panigale wird von einem völlig neu konstruierten Motor namens „Superquadro“ befeuert. Lediglich das Zweizylinder-Motorenkonzept mit 90 Grad Zylinderwinkel und die desmodromische Ventilsteuerung wurden von den vorhergehenden Motoren übernommen. Ergebnis der konstruktiven Bemühungen ist der weltweit stärkste in Serie produzierte Zweizylindermotor.

Neben den beeindrucken Zahlen wie 195 PS bei 10.750 U/min und 132 Nm bei 9.000 U/min standen Fahrbarkeit, Wartungsfreundlichkeit und Gewichtseinsparung ganz oben im Lastenheft des neuen Superbike-Motors. Über verschiedene „Riding Modes“ kann die Leistungsabgabe des Superquadro an die Einsatzbedingungen und Wünsche des Fahrers angepasst werden. Gleichzeitig wurde der Intervall für den Service auf 24.000 km verlängert. Durch den Einsatz von Materialien wie Magnesium und Titan sowie innovativen technischen Lösungen konnte das Gewicht des Aggregats weiter reduziert werden. Überarbeitet und größer ausgelegt wurde auch das 6-Gang-Getriebe. Eine Ölbadkupplung mit Antihopping-Funktion leitet schließlich die Kraft an die Antriebskette weiter.

Ducati präsentiert das neue Superbike vom 8. bis 13. November 2011 auf der Messe EICMA in Mailand. (Auto-Reporter.NET/sr)
   

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: