Tokio-Motorshow: Drei Konzeptstudien zeigen Mitsubishi-Design der nächsten Generation

8. Oktober 2013


Auf der diesjährigen, 43. Tokio Motorshow präsentiert Mitsubishi als Weltpremiere drei Konzeptfahrzeuge, deren neue Formensprache den Charakter der Marke akzentuiert widerspiegelt. Zugleich fungieren sie als Träger verschiedener Fortschrittstechnologien, die unter dem Begriff „@earth Technology“ die Produktmerkmale Fahrvergnügen, Leistungsfähigkeit, Sicherheit und Verantwortung für die Umwelt vereinen.Beim Concept GC-PHEV handelt es sich um ein mit modernster Plug-in Hybrid-Antriebstechnik ausgestattetes Fullsize-SUV der nächsten Generation, das hohe Fahrdynamik mit klassenführender Umweltfreundlichkeit verbindet. Das Mitsubishi-Allradsystem S-AWC (Super All Wheel Control) kombiniert dabei hohe Handling- und Fahrstabilität mit der Geländegängigkeit eines vollwertigen Offroaders. Darüber hinaus verfügt der Concept GC-PHEV über fortschrittliche Sicherheitssysteme zur Unfallprävention sowie mobile Netzwerktechnologien zur Unterstützung des Fahrers.Eine Klasse darunter rangiert mit dem Concept XR-PHEV eine weitere Studie. Dieses kompakte SUV mit coupéartigen Designmerkmalen ist mit einem hocheffizienten Leichtbau-Plug-in Hybrid-Frontantrieb ausgerüstet, der exzellente Umweltdaten mit sportlicher Agilität verbindet. Weltpremiere feiert auch die dritte Mitsubishi-Konzeptstudie Concept AR, in der die Fahrqualität eines SUV mit dem Raumkomfort und der Interieurgestaltung einer modernen Großraumlimousine zusammenfließen. Für maximale Kraftstoffeffizienz sorgt in diesem Fall ein Downsize-Triebwerk mit Turboaufladung und Direkteinspritzung. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: