Toyota Auris Hybrid Eco Challenge: Mit sanftem Fuß und viel Gefühl

5. Oktober 2010

25 Zweier-Teams wollen’s auf der Toyota-Effizienz-Rallye wissen und konkurrieren vom 15. bis 17. Oktober 2010 um den geringsten Spritverbrauch mit dem ersten kompakten Vollhybrid der Japaner, dem Auris. Und die Teilnehmer stehen fest, ausgewählt aus rund 4.000 Interessierten, die sich um einen Startplatz beworben hatten. 20 Amateur-Teams und fünf Profi-Besatzungen peilen den Titel des Eco-Champions an.

Ein gemischtes Starterfeld geht auf die 1.400 Kilometer lange Strecke quer durch Deutschland. Neben den Sprit-Spar-Amateuren sind auch zahlreiche Profis mit dabei, denn die Medien- und Kooperationspartner ADAC Motorwelt, Auto Bild, Shell und Abenteuer Auto schicken außer Konkurrenz jeweils ein eigenes Team zur Toyota Auris Hybrid Eco Challenge. Darunter auch ADAC Sprit-Spar-Trainer, Fachjournalisten und der amtierende, von Shell im Frühjahr 2010 gekürte Europameister im Kraftstoffsparen.

Gestartet wird am kommenden Freitag, 15. Oktober 2010, im ADAC-Fahrsicherheitszentrum Grevenbroich. Hier wird am Sonntag (17. Oktober) auch die Zeillinie überfahren. Mit möglichst wenig Kraftstoff zu absolvieren sind zahlreiche Verbindungsetappen und drei Sonderprüfungen, die in den ADAC-Fahrsicherheitszentren im thüringischen Nohra, in Linthe bei Berlin und Lüneburg auf die Wettbewerber warten. Auch wenn das größte Spritspar-Potenzial nach wie vor im Fahrerfuß steckt, gibt es Sparhilfestellungen. Und das nicht nur durch den Hybridantrieb des Auris, auch der neue Kraftstoff Shell FuelSave Super und die MICHELIN ENERGY™ Saver Sommerreifen mit optimiertem Rollwiderstand sollen ihren Beitrag leisten.

Das Zweier-Team, das sich im Wettbewerb um den geringsten Spritverbrauch durchsetzen kann, gewinnt am Ende der Rallye zwei neue Toyota Auris Hybrid. Den beiden Zweitplatzierten winken Tankgutscheine von Shell im Wert von jeweils 2.000 Euro, und für Platz drei gibt es je einen Satz MICHELIN ENERGY™ Saver Reifen.

Seit Mitte September ist der Auris im Handel (ab 22.950 Euro ). Angetrieben wird der Hybrid von einem 1,8-Liter-VVT-i-Benzinmotor, einem Elektromotor und einem stufenlosen Automatikgetriebe (Systemleistung: 100kW/136 PS). Den Durchschnittsverbrauch gibt die Marke mit 3,8 l/100 km an. Den gilt es zu knacken. Und das mit viel Gefühl. (Auto-Reporter.NET/arie)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: