Toyota baut Komponentenwerk in Indien

25. Februar 2011


Die für die exklusiv für den indischen Markt entwickelte Limousine Etios benötigten Motoren und Getriebe baut Toyota künftig direkt vor Ort. Dazu hat Toyota Kirloskar Auto Parts Pvd Ltd (TKAP), das indische Toyota-Joint-Venture zur Fertigung von Autoteilen, jetzt den Grundstein gelegt. Der japanische Automobilhersteller will damit den Anteil der lokal gefertigten Teile für den Etios deutlich erhöhen. Es ist die Strategie Toyotas, das Wachstum in aufstrebenden Märkten mit einer Steigerung der lokalen Produktion zu verbinden.

Im Herbst kommenden Jahres startet die Produktion von jährlich rund 100.000 Motoren. Anfang 2013 wird mit der Getriebefertigung in einem Umfang von jährlich rund 240.000 Einheiten begonnen. In die neue Fertigungsstätte steckt Toyota rund neun Milliarden Yen (rund 80 Mio. Euro); etwa 500 Menschen finden bei TKAP einen neuen Arbeitsplatz. Derzeit fertigt TKAP Achsen, Antriebswellen und vor allem Handschaltgetriebe. (Auto-Reporter.NET/sr)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: