Toyota mit niedrigstem Flottenverbrauch in Deutschland

3. April 2010

Toyota hatte im vergangenen den geringsten CO2-Ausstoß aller Hersteller in Deutschland und liegt damit auf Platz eins in einer Studie des Marktforschungs-Instituts JATO Dynamics. In der Markenwertung erreicht Toyota einen Wert von 129,4 g/km CO2, was einer Verbesserung von 15 Gramm zum Vorjahr entspricht. Der Konzern-Gesamtwert inklusive Lexus lag bei 130,7 g/km.

Toyota hat damit die freiwillige Selbstverpflichtung, den Flottenverbrauch bis 2009 auf 140 g/km zu senken, erreicht und sogar weit unterboten. Mit diesem Spitzenwert ist Toyota bereits sehr nah an der ursprünglichen EU-Richtlinie, die eine Senkung des CO2-Flottenverbrauchs auf 120 g/km bis 2012 vorsah. Die Zweit- und Drittplatzierten Fiat und Suzuki erreichten 136,8 bzw. 143,0 /km.

Die deutliche Reduktion wurde zum einen durch den Einsatz der Toyota Hybridtechnik ermöglicht, die im September mit dem Auris Hybrid auch in die Kompaktklasse einziehen wird. Zu dem guten Ergebnis trug aber auch der serienmäßige Einsatz des Toyota Optimal Drive bei, mit dem durch die Kombination verschiedener technischer Maßnahmen wie z.B. Start-Stopp-Automatik und zahlreicher innermotorischer Verbesserungen eine Verbrauchsoptimierung von bis zu 26 Prozent bei den konventionellen Antrieben erreicht werden konnte. (auto-reporter.net/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: