Toyota schickt komplett neuen Rennwagen in die japanische GT-Meisterschaft

18. August 2013


Der Toyota-Ableger Lexus wird in der nächsten Saison die internationale japanische Super GT Meisterschaft mit einem von Grund auf neuen Rennwagen bestreiten. Der neue Bolide, der in der GT 500 Klasse der weltweit bekannten Rennserie eingesetzt wird, basiert auf dem Lexus LF-CC und tritt das Erbe des erfolgreichen Lexus SC 430 an. Der Lexus LF-CC ist ein zweitüriges Konzept-Coupé, das seine Weltpremiere im September 2012 auf dem Pariser Autosalon feierte und in der Fachwelt mit seinem ungewöhnlich dynamischen Design sowie mit fortschrittlichen Hi-Tech-Lösungen für Aufsehen gesorgt hat. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: