Umgang mit Campingfahrzeugen will wieder gelernt sein

22. Mai 2010

Die Urlaubssaison hat begonnen und neben den Campingfahrzeugen sollte auch das fahrerische Können der Lenker vor der ersten längeren Tour „aufpoliert“ werden. Für die Fahrer von Wohnwagen, Wohnmobilen und Gespannen bietet beispielsweise der ADAC entsprechende Fahrsicherheitstrainings, von denen sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene profitieren.

Campingfahrzeuge stellen die Fahrer häufig vor ungewohnte Anforderungen beim Rangieren, Kurvenfahren oder beim Bremsen. Das gilt nicht nur für Anfänger, denn auch erfahrenen Wohnmobilisten fehlt es vielfach an Fahrpraxis, da Campingfahrzeuge meist nur im Urlaub bewegt werden.

Bei den eintägigen Kursen trainieren die Fahrer das Ausweichen vor einem Hindernis, das Durchfahren eines Slalomparcours und das Bremsen auf unterschiedlichen Fahrbahnbelägen, ebenso wie das Rangieren mit und ohne Einweiser. Außerdem stehen das sichere Beladen sowie Tipps und Tricks rund um Fahrphysik und Fahrzeugtechnik auf dem rund achtstündigen Übungsprogramm.

Weitere Informationen über die Kursangebote auf den 56 Trainingsanlagen des Klubs erhält man in allen ADAC-Geschäftsstellen, unter der Hotline 01805-121012 sowie unter www.adac.de/fahrsicherheitstraining. (auto-reporter.net/sr)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: