Vier „Postkarten“ für die Sicherheit

30. Juli 2013


Auf einer Fläche, so groß wie eine Postkarte, hält jeder Reifen den Kontakt zur Fahrbahn. Diese viermal rund 150 Quadratzentimeter entscheiden über Handling, Kurvenverhalten und den Bremsweg! Grund genug, die Sommerräder mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Denn Reifen sind Verschleißteile, die im Laufe ihres Lebens ihre Qualitäten, sprich: Profil verändern. Bei trockener Straße spielt das Profil noch keine so große Rolle. Aus der Formel 1 wissen wir, dass möglichst viel Gummi auf der Straße den besten Grip ergeben. Und so hat ein VW Golf auch bei einer Vollbremsung aus 100 km/h einen optimalen Bremsweg von rund 38 Metern. Bei Nässe sieht das schon anders aus: Mit  neuen Sommerreifen wird der Bremsweg rund zehn Meter länger und mit halb abgefahrenen Reifen oder 4 Millimeter Profil kann sich der Bremsweg des Golfs gegenüber trocken auf nasser Fahrbahn schon auf 60 Meter fast verdoppeln.Und wie sieht es bei den gesetzlich gerade noch erlaubten 1,6 Millimetern aus? Wenn der Golf mit den neuen Sommerreifen schon steht, dann rauscht das Auto mit den abgefahrenen Reifen noch mit 70 bis 80 km/h an ihm vorbei und kommt erst nach endlos scheinenden 120 (!) Metern zum Stehen.Darum sollten Sie vielleicht, bevor Sie jetzt Ihre alten Sommerreifen einlagern, mal darüber nachdenken, ob nicht doch ein paar neue Pneus für den nächsten Sommer angesagt sind. (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: