Vierter ERC-Sieg für Jan Kopecky und Pavel Dresler

31. Juli 2013


Jan Kopecký und Pavel Dresler (CZ/CZ) haben bei der Sibiu Rallye in Rumänien souverän ihren vierten Saisonsieg in der FIA European Rally Championship (ERC) eingefahren. Das Skoda Fahrerduo baute damit seine Führung in der Gesamtwertung aus und hat beste Titelchancen. Beim ersten Auftritt in Rumänien zeigte das Erfolgsteam im Fabia S 2000 einmal mehr eine überzeugende Leistung.Nach vorsichtigem Start und einer Führung von 15,4 Sekunden nach dem ersten Tag vor dem Franzosen Francois Delecour bauten Kopecký/Dresler ihre Führungsposition in der zweiten Hälfte der Rallye kontinuierlich aus. Die Tschechen leisteten sich auf den extrem harten und von großen Steinen gesäumten Schotterpisten keinen Fehler. Am Ende standen vor Tausenden begeisterten Zuschauern insgesamt zehn Siege in den 13 Wertungsprüfungen zu Buche. Ein Abschnitt wurde aus Sicherheitsgründen gestrichen. Der Triumph in Rumänien war der vierte für das Skoda Duo in der ERC in diesem Jahr nach den Rallyes Österreich, auf den Kanaren und den Azoren. Auf Korsika hatten die beiden zudem Platz zwei belegt. Nach dem perfekten Start in die zweite Hälfte des ERC-Titelkampfs hat Kopecký in der Fahrerwertung seine Führung weiter ausgebaut. Die Tour im Umfeld der Stadt Sibiu war die erste von sechs Rallyes in der zweiten Saisonhälfte, von denen die besten vier Ergebnisse für die Gesamtwertung zählen. Als nächste Station in der ERC folgt vom 30. August bis 1. September die Barum Rallye in Tschechien. Beim absoluten Saisonhighlight rund um Zlin haben Kopecký/Dresler also Heimvorteil. Kopecký: „Der Druck auf uns alle wird wahnsinnig hoch sein. Aber wir freuen uns sehr auf unsere Heimrallye.“ (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: