Volkswagen Classic mit internationalen Highlights online

9. März 2012


Ab sofort ist das neue Themen-Special von Volkswagen Classic online. Unter dem Motto „Around the World“ wird darin die internationale Produkthistorie anhand von spannenden Reportagen, Interviews, exklusiven Fotos und Erlebnisberichten von Fans aus aller Welt vorgestellt.Rabbit, SP 2, Gol, Citi Golf, Vocho, TC 145 – hinter jeder Bezeichnung steckt ein Volkswagen, der fern der Heimat Karriere gemacht hat. Die geografische Bandbreite reicht dabei von Sao Paulo bis S^changhai und von Pennsylvania bis Port Elizabeth. Besprochen werden sowohl Eigenentwicklungen der Länder als auch Klassiker, die auf Basis bekannter Modelle wie Käfer und Golf gebaut und für die individuellen Bedürfnisse der verschiedenen Nationen modifiziert wurden. Aufklärung bekommt man auch darüber, wer der eigentliche Schöpfer des hierzulande weitgehend unbekannten Volkswagen SP 2 aus Brasilien war und weshalb nur ein einziges Exemplar offiziell nach Deutschland importiert wurde. Im Fotostudio offenbart das Sportcoupé sein sehenswertes Design. Ein anderer Brasilianer geht auf Tour durch das winterlich-kalte Berlin: Der Volkswagen Karmann Ghia TC 145 wird von Joy Denalane, einer der international profiliertesten Stimmen des Soul, durch die Hauptstadt gelenkt.Dokumentiert wird die Erfolgsgeschichte des komfortablen Santana, der in China seit den 1980er-Jahren zu den populärsten Fahrzeugen zählt; und das bis heute. Auch ein anderer Volkswagen mausert sich zum absoluten Longseller: der Golf I. Noch bis 2009 wurde er in Südafrika produziert. Aber warum war der Ur-Golf am Kap jahrzehntelang das beliebteste Auto? „Weltdesign muss ikonisch sein“, sagt Volkswagen Designer Andreas Mindt. Bei einem Besuch der Volkswagen Classic-Fahrzeugsammlung analysiert er, warum sich manche Designentwürfe zu einem Welterfolg entwickelten – und andere nicht. „Entschuldigung, fehlt da nicht ein F?“, lautet der Titel der Geschichte über einen Volkswagen Gol und seinen Fahrer, der damit in Deutschland häufig mehr Aufsehen erregt als andere mit einem Sportwagen. In Südamerika kennt den Gol jeder – dort ist er das meistverkaufte Auto.Werden international erfolgreiche Volkswagen aufgezählt, darf der Bulli nicht fehlen: Das Volkswagen Classic-Team fuhr mit einem T2b Camper durch England und besuchte die dortige Szene für klassische Volkswagen. Fazit nach der Rückkehr: Auch auf der Insel haben die kultigen Volkswagen unzählige Anhänger, die die weltweite Produktgeschichte auf vielfältige und leidenschaftliche Weise leben.Diese und weitere Themen finden sich auf www.volkswagen-classic.de. (Auto-Reporter.NET/sr
      

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: