Volkswagen Financial Services und NABU verleihen Award für umweltfreundliches Fuhrparkmanagement

13. September 2013


Mit der gemeinsamen Verleihung des Umwelt-Awards „DIE GRÜNE FLOTTE 2013“ auf der IAA in Frankfurt setzen Volkswagen Financial Services und der NABU (Naturschutzbund Deutschland e.V.) ihre erfolgreiche Zusammenarbeit zur Förderung eines umweltfreundlichen Fuhrparkmanagements fort. Auch beim Thema Moorschutz gehen beide Kooperationspartner einen Schritt weiter und markieren den Startpunkt für das erste gemeinsame Projekt in Bayern.Bereits zum vierten Mal haben Volkswagen Financial Services und der Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) den Umwelt-Award verliehen. Für ökologisch verantwortungsvolles Fuhrparkmanagement wurden diesmal drei Unternehmen ausgezeichnet. Gerhard Künne, Sprecher der Geschäftsführung der Volkswagen Leasing GmbH, und Dietmar Oeliger, Leiter Verkehrspolitik beim NABU, überreichten den Award für den „Größten Anteil umweltfreundlicher Fahrzeuge des Volkswagen Konzerns“ an die BCC Business Communication Company GmbH. Der Leasing-Fuhrpark des IT-Dienstleisters besteht zu 100 Prozent aus effizienten Konzernmodellen. In der Kategorie „Größter Anteil alternativer Antriebstechnologien des Volkswagen Konzerns“ war die agri.capital GmbH siegreich – mit einem Anteil von 67 Prozent an Erdgasfahrzeugen. Bei den „Niedrigsten durchschnittlichen CO2-Emissionen“ erreichte die Krieger Anlagen GmbH & Co. KG mit gerade einmal 102 g/km einen beeindruckenden Wert. Insgesamt nahmen in diesem Jahr 89 Großkunden an dem Wettbewerb teil.Im Rahmen der gemeinsamen Kooperation setzen sich Volkswagen Financial Services und der NABU bereits seit 2009 für die Förderung umweltfreundlichen Fuhrparkmanagements ein und engagieren sich gleichzeitig intensiv beim Thema Moorschutz. Im Rahmen dessen wurde in 2011 auch der Deutsche Moorschutzfonds gegründet, der von Seiten der Volkswagen Leasing GmbH bis 2016 mit 1,6 Millionen Euro ausgestattet wird. Auch in Zahlen zeigt die gemeinsame Kooperation Wirkung. Seit Beginn der Zusammenarbeit stieg der Bestand an besonders umweltfreundlichen Fahrzeugen im Portfolio der Volkswagen Leasing GmbH auf ca. 246.000 Fahrzeuge (Stand 06/2013) an.Nach den Moorschutzprojekten „Theikenmeer“ (Landkreis Emsland), „Großes Moor“ (Landkreis Gifhorn) und „Lichtenmoor“ (Landkreise Nienburg/Soltau-Fallingbostel) widmen sich der NABU und Volkswagen Financial Services nun auch dem Moorschutz in Bayern. Als Startschuss für das Engagement überreichte Gerhard Künne dem NABU während der Award-Verleihung einen symbolischen Scheck in Höhe von 50.000 Euro. Gemeinsam mit seinem Partnerverband, dem Landesbund für Vogelschutz (LBV), sollen mit diesem Geld im Königsdorfer Weidfilz im Landkreis Bad-Tölz-Wolfratshausen Maßnahmen zur Verbesserung des Wasserhaushaltes umgesetzt werden. Der Landkreis gehört mit 11 % Moorfläche zu den moorreichsten Gebieten Bayerns. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: