Volkswagen Konzern auch im ersten Halbjahr 2013 die Nummer eins bei deutschen Großkunden

20. August 2013


Der Volkswagen Konzern hat seine Position im deutschen Pkw-Großkundengeschäft mit den Pkw-Marken Volkswagen, Audi, Seat, Skoda und Porsche im ersten Halbjahr 2013 erneut erfolgreich bestätigt. Im relevanten Flottensegment (Fuhrparks ab zehn Fahrzeugen) wurden laut Dataforce 48,3 Prozent (Januar-Juni 2012: 47,4) der Fahrzeuge auf die fünf Konzernmarken zugelassen.Im Pkw-Markenranking belegten die Marken Volkswagen Pkw mit 27,4 Prozent (Vorjahr 27 Prozent) und Audi mit 14,5 Prozent (Vorjahr 14,1 Prozent) die Plätze eins und zwei. Bester Importeur mit 4,3 Prozent (Vorjahr 4,7 Prozent) war die Marke Skoda. Seat erzielte mit einer Steigerung von 31,2 Prozent auf jetzt 1,7 Prozent Marktanteil den größten Sprung. Der Marktanteil der Sportwagenmarke Porsche blieb mit 0,4 Prozent stabil.Im Pkw-Modellranking spiegelt sich ebenfalls der Erfolg des Konzerns wider. Volkswagen belegte die Ränge eins und drei mit dem Passat sowie dem Golf. Audi erreichte als beste Premiummarke mit dem A4 den zweiten Rang. Im separat erfassten Flottenmarkt der leichten Nutzfahrzeuge bis 6,0 Tonnen hielt die Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge im ersten Halbjahr 2013 mit einem Marktanteil von 41,9 Prozent (Vorjahr 42,7 Prozent) die Position als Nummer eins.„Der Volkswagen Konzern hat seine besondere Position bei deutschen Großkunden im ersten Halbjahr 2013 in einem schwierigen Marktumfeld bestätigt. Mit unserem Ergebnis haben wir besser abgeschnitten als der Gesamtmarkt (- 9,2 Prozent) und konnten daher unseren Anteil im Segment weiter ausbauen“, kommentiert Martin Jahn, Leiter Volkswagen Group Fleet International, die Ergebnisse. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: