Volkswagen startet 2011 bei der Rallye Dakar

19. April 2010

Volkswagen startet auch im Januar 2011 bei der Rallye Dakar. Nach dem überragenden Dreifachsieg im Januar dieses Jahres hat der Volkswagen Vorstand die Fortführung des erfolgreichen Engagements beschlossen. Damit ergreift der Wolfsburger Automobilhersteller die Chance, einen Diesel-Hattrick bei der härtesten Prüfung im weltweiten Motorsport zu erreichen. Motorsport-Geschichte hat Volkswagen bereits im Jahr 2009 geschrieben. Mit einem Doppelsieg gelang es dem Wolfsburger Automobilhersteller, den Klassiker als erster Hersteller mit Diesel-Antrieb zu gewinnen.

„Die Rallye Dakar stellt höchste Anforderungen an die Fahrzeuge und das Team. Sie ist damit das ideale Terrain, die technische Kompetenz und die perfekte Teamarbeit von Volkswagen einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren“, so Dr. Ulrich Hackenberg, Mitglied des Markenvorstands Volkswagen für den Geschäftsbereich Entwicklung. „Südamerika ist für Volkswagen ein wichtiger Wachstumsmarkt und damit der ideale Austragungsort, die Bekanntheit und Sympathie der Marke Volkswagen weiter auszubauen.“

„Wir haben jetzt die Chance, den Diesel-Hattrick zu erreichen und damit erneut Motorsport-Geschichte zu schreiben“, freut sich Volkswagen Motorsport-Direktor Kris Nissen. „In dieses Projekt werden wir auch bei der nächsten ,Dakar‘ unsere gesamte Leidenschaft und unser Herzblut stecken.“ Die Rallye Dakar bleibt damit die Speerspitze des vielfältigen motorsportlichen Engagements von Volkswagen. Mit großer innovativer Leistung und sportlichen Erfolgen haben die Wolfsburger Ingenieure hier die verbrauchsarme Diesel-Technologie im Spitzensport etabliert.

Ganz neue Wege beschreitet man mit dem erstmals ausgetragenen Scirocco R-Cup. Mit einer CO2-Reduktion von 80 Prozent setzt Volkswagen auf ein neuartiges Konzept. Durch den Einsatz von Bioerdgas vereint man damit Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit im Motorsport. Auch beim 24h-Rennen auf der legendären Nordschleife des Nürburgrings kommt Bioerdgas erstmals zum Einsatz. Technische Kompetenz beweist der Wolfsburger Automobilhersteller auch bei weiteren internationalen Markenpokalen in Indien, China und den USA. Als Motorenlieferant in mehreren Formel 3 Serien sowie der Nachwuchsserie ADAC Formel Masters rundet Volkswagen sein Motorsport-Engagement ab. (auto-reporter.net/pha)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: