VW baut in seinen XL1 einen Ducati-Motor ein

29. September 2013


VW plant, das Angebot seines Spritspar-Mobils XL1 zu erweitern und einen XL-Sport auf den Markt zu bringen. Das Besondere daran – das Triebwerk stammt aus dem Ducati-Superbike 1199 Panigale, wo der 1,2 Liter große Zweizylinder 143 kW/195 PS entwickelt. Ausgeplaudert hat dies nach Angaben des österreichischen Fachmagazins „autorevue“ VW Aufsichtsratschef Ferdinand Piech bei einer Vorlesung an der Technischen Universität Wien, wo er Honorar-Professor ist.Weitere Details sind noch nicht bekannt, doch es wird wieder einmal deutlich, dass Volkswagen strategisch langfristig denkt und die Übernahme des italienischen Motorradbauers Ducati durch Audi im vergangenen Jahr nicht nur eine Abrundung des Portfolios war. Denn was antwortete Ferdinand Piech beim Rundgang auf der Ausstellung bei der Jahreshauptversammlung 2012 auf die Frage von „Auto-Reporter.NET“, was ihn denn am meisten bei Ducati beeindrucke: Der Motor, der Motor und hatte wohl schon seine Zukunftsplanung fertig. (Auto-Reporter.NET/hhg)
   

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: