VW-Konzern behauptet Marktführerschaft im Großkunden-Geschäft

25. Januar 2011


Der Volkswagen-Konzern hat mit seinen Pkw-Marken Volkswagen, Audi, Seat und Skoda seine Ausnahmestellung im deutschen Großkundengeschäft für das Geschäftsjahr 2010 bestätigt. Im relevanten Flottenmarkt (Fuhrparks ab zehn Fahrzeugen) wurden laut Dataforce 153.134 (Vorjahr: 135.978) Fahrzeuge der vier Konzernmarken zugelassen.

Im Pkw-Markenranking belegen die Marken Volkswagen Pkw mit 87.303 Neuzulassungen (Vorjahr: 79.639) und Audi mit 49.450 Neuzulassungen (47.047) die Plätze eins und zwei. Bester Importeur mit 13.975 zugelassenen Fahrzeugen (Vorjahr: 8.112) ist Skoda. Seat verbuchte mit einem Plus von rund 104 Prozent auf jetzt 2.406 Neuzulassungen (1.180) den größten Zuwachs im deutschen Flottenmarkt.

Im Pkw-Modellranking belegt Volkswagen mit Passat und Golf die Ränge eins und zwei. Audi erreicht mit dem A4 den dritten Platz.

Im separat erfassten Flottenmarkt der leichten Nutzfahrzeuge bis 5,0 Tonnen festigte die Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge im Gesamtjahr 2010 mit 26.336 Neuzulassungen (24.324) ihre Marktführerschaft.

Der Konzern punktet auch im Großkunden- und Flottenmanagement von seinem breiten Produkt- und Dienstleistungsspektrum, das einerseits die Fahrzeugklassen vom Kleinwagen bis zur Oberklasse-Limousine bzw. zu den Transportern der Marke VW Nutzfahrzeuge abdeckt. Andererseits bietet Volkswagen Leasing alle für Großkunden relevanten Finanzdienstleistungen; von Versicherungen, einem Full Service Leasing bis hin zum kompletten Fuhrparkmanagement. (Auto-Reporter.NET/sr)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: