VW-Nutzfahrzeuge: 90.000 Besucher und 9 Millionen Gründe zum Feiern

16. September 2013


9.000.000 leichte Nutzfahrzeuge haben seit Beginn der Produktion im März 1956 die Bänder verlassen – das war für die Belegschaft des Werks Hannover am Sonntag Grund genug zum Feiern. Mit einem Familientag, an dem das Werk für Freunde und Familien der rund 12.000 Beschäftigten geöffnet war, wurde das Jubiläum begangen.„Neun Millionen Nutzfahrzeuge - das waren neun Millionen Mal Qualität aus Hannover. Stoßstange an Stoßstange reichen die neun Millionen Nutzfahrzeuge einmal rund um den Erdball, immerhin eine Strecke von rund 40.000 Kilometern“, erklärte Dr. Eckhard Scholz, Sprecher des Markenvorstands in seiner Begrüßungsrede. Auch Mirko Slomka, Chefcoach des Bundeligisten Hannover 96 und Markenbotschafter von Volkswagen Nutzfahrzeuge staunte: „Hannover 96 ist zwar als Verein 60 Jahre älter als das Werk hier in Stöcken, aber trotzdem, so viele Tore können wir nicht vorweisen.“ Slomka nahm an einer launigen Talkrunde mit dem Markenvorstand von Volkswagen Nutzfahrzeuge teil, die von 96-Stadionsprecher Frank Rasche moderiert wurde.Chefcoach Slomka und Markenchef Scholz stimmten überein, dass ein ausgeprägter Teamgeist sowohl Unternehmen als auch Bundesligisten erfolgreich und zukunftsfähig halten. Für Slomka gehört auch die Leidenschaft, die nur gut eingespielte Mannschaften aufbringen, zu den Erfolgsfaktoren: „Leidenschaftliche Mannschaften werden immer besser performen als Einzelkämpfer“, sagte der 96-Trainer. „Es gibt kein Spiel ohne Leidenschaft. Diese Parallelen gibt es sowohl bei Hannover 96 wie auch bei Volkswagen Nutzfahrzeuge. Ein glaubwürdiger Verein und eine glaubwürdige Mannschaft“, ergänzte der VWN-Vorstandssprecher.Das Jubiläumsfahrzeug spendet die Belegschaft des hannoverschen Transporterwerks für einen guten Zweck. Die VWN-Mitarbeiter möchten Vereinen symbolisch danken, die sich das gesamte Jahr hindurch für soziale Zwecke engagieren. So wird das besondere Fahrzeug unter allen gemeinnützigen Vereinen aus der Region Hannover verlost, die sich bis zum Mittwoch, 25. September, an die Redaktion der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung wenden.Rings um das Werk gab es sowohl außen wie auch innen zahlreiche Attraktionen für jung und alt. Vom Presswerk bis zur Amarok-Montage, von der Lackiererei bis zur Gießerei- überall warteten Überraschungen für die interessierten Gäste. Auch das kulinarische Angebot konnte sich sehen lassen, über 60 Catering Stationen und auch die Kantinen waren geöffnet. Hier durfte natürlich eine nicht fehlen: die Volkswagen Currywurst. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

VW-Nutzfahrzeuge: 90.000 Besucher und 9 Millionen Gründe zum Feiern

16. September 2013


9.000.000 leichte Nutzfahrzeuge haben seit Beginn der Produktion im März 1956 die Bänder verlassen – das war für die Belegschaft des Werks Hannover am Sonntag Grund genug zum Feiern. Mit einem Familientag, an dem das Werk für Freunde und Familien der rund 12.000 Beschäftigten geöffnet war, wurde das Jubiläum begangen.„Neun Millionen Nutzfahrzeuge - das waren neun Millionen Mal Qualität aus Hannover. Stoßstange an Stoßstange reichen die neun Millionen Nutzfahrzeuge einmal rund um den Erdball, immerhin eine Strecke von rund 40.000 Kilometern“, erklärte Dr. Eckhard Scholz, Sprecher des Markenvorstands in seiner Begrüßungsrede. Auch Mirko Slomka, Chefcoach des Bundeligisten Hannover 96 und Markenbotschafter von Volkswagen Nutzfahrzeuge staunte: „Hannover 96 ist zwar als Verein 60 Jahre älter als das Werk hier in Stöcken, aber trotzdem, so viele Tore können wir nicht vorweisen.“ Slomka nahm an einer launigen Talkrunde mit dem Markenvorstand von Volkswagen Nutzfahrzeuge teil, die von 96-Stadionsprecher Frank Rasche moderiert wurde.Chefcoach Slomka und Markenchef Scholz stimmten überein, dass ein ausgeprägter Teamgeist sowohl Unternehmen als auch Bundesligisten erfolgreich und zukunftsfähig halten. Für Slomka gehört auch die Leidenschaft, die nur gut eingespielte Mannschaften aufbringen, zu den Erfolgsfaktoren: „Leidenschaftliche Mannschaften werden immer besser performen als Einzelkämpfer“, sagte der 96-Trainer. „Es gibt kein Spiel ohne Leidenschaft. Diese Parallelen gibt es sowohl bei Hannover 96 wie auch bei Volkswagen Nutzfahrzeuge. Ein glaubwürdiger Verein und eine glaubwürdige Mannschaft“, ergänzte der VWN-Vorstandssprecher.Das Jubiläumsfahrzeug spendet die Belegschaft des hannoverschen Transporterwerks für einen guten Zweck. Die VWN-Mitarbeiter möchten Vereinen symbolisch danken, die sich das gesamte Jahr hindurch für soziale Zwecke engagieren. So wird das besondere Fahrzeug unter allen gemeinnützigen Vereinen aus der Region Hannover verlost, die sich bis zum Mittwoch, 25. September, an die Redaktion der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung wenden.Rings um das Werk gab es sowohl außen wie auch innen zahlreiche Attraktionen für jung und alt. Vom Presswerk bis zur Amarok-Montage, von der Lackiererei bis zur Gießerei- überall warteten Überraschungen für die interessierten Gäste. Auch das kulinarische Angebot konnte sich sehen lassen, über 60 Catering Stationen und auch die Kantinen waren geöffnet. Hier durfte natürlich eine nicht fehlen: die Volkswagen Currywurst. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

VW-Nutzfahrzeuge: 90.000 Besucher und 9 Millionen Gründe zum Feiern

16. September 2013


9.000.000 leichte Nutzfahrzeuge haben seit Beginn der Produktion im März 1956 die Bänder verlassen – das war für die Belegschaft des Werks Hannover am Sonntag Grund genug zum Feiern. Mit einem Familientag, an dem das Werk für Freunde und Familien der rund 12.000 Beschäftigten geöffnet war, wurde das Jubiläum begangen.„Neun Millionen Nutzfahrzeuge - das waren neun Millionen Mal Qualität aus Hannover. Stoßstange an Stoßstange reichen die neun Millionen Nutzfahrzeuge einmal rund um den Erdball, immerhin eine Strecke von rund 40.000 Kilometern“, erklärte Dr. Eckhard Scholz, Sprecher des Markenvorstands in seiner Begrüßungsrede. Auch Mirko Slomka, Chefcoach des Bundeligisten Hannover 96 und Markenbotschafter von Volkswagen Nutzfahrzeuge staunte: „Hannover 96 ist zwar als Verein 60 Jahre älter als das Werk hier in Stöcken, aber trotzdem, so viele Tore können wir nicht vorweisen.“ Slomka nahm an einer launigen Talkrunde mit dem Markenvorstand von Volkswagen Nutzfahrzeuge teil, die von 96-Stadionsprecher Frank Rasche moderiert wurde.Chefcoach Slomka und Markenchef Scholz stimmten überein, dass ein ausgeprägter Teamgeist sowohl Unternehmen als auch Bundesligisten erfolgreich und zukunftsfähig halten. Für Slomka gehört auch die Leidenschaft, die nur gut eingespielte Mannschaften aufbringen, zu den Erfolgsfaktoren: „Leidenschaftliche Mannschaften werden immer besser performen als Einzelkämpfer“, sagte der 96-Trainer. „Es gibt kein Spiel ohne Leidenschaft. Diese Parallelen gibt es sowohl bei Hannover 96 wie auch bei Volkswagen Nutzfahrzeuge. Ein glaubwürdiger Verein und eine glaubwürdige Mannschaft“, ergänzte der VWN-Vorstandssprecher.Das Jubiläumsfahrzeug spendet die Belegschaft des hannoverschen Transporterwerks für einen guten Zweck. Die VWN-Mitarbeiter möchten Vereinen symbolisch danken, die sich das gesamte Jahr hindurch für soziale Zwecke engagieren. So wird das besondere Fahrzeug unter allen gemeinnützigen Vereinen aus der Region Hannover verlost, die sich bis zum Mittwoch, 25. September, an die Redaktion der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung wenden.Rings um das Werk gab es sowohl außen wie auch innen zahlreiche Attraktionen für jung und alt. Vom Presswerk bis zur Amarok-Montage, von der Lackiererei bis zur Gießerei- überall warteten Überraschungen für die interessierten Gäste. Auch das kulinarische Angebot konnte sich sehen lassen, über 60 Catering Stationen und auch die Kantinen waren geöffnet. Hier durfte natürlich eine nicht fehlen: die Volkswagen Currywurst. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

VW-Nutzfahrzeuge: 90.000 Besucher und 9 Millionen Gründe zum Feiern

16. September 2013


9.000.000 leichte Nutzfahrzeuge haben seit Beginn der Produktion im März 1956 die Bänder verlassen – das war für die Belegschaft des Werks Hannover am Sonntag Grund genug zum Feiern. Mit einem Familientag, an dem das Werk für Freunde und Familien der rund 12.000 Beschäftigten geöffnet war, wurde das Jubiläum begangen.„Neun Millionen Nutzfahrzeuge - das waren neun Millionen Mal Qualität aus Hannover. Stoßstange an Stoßstange reichen die neun Millionen Nutzfahrzeuge einmal rund um den Erdball, immerhin eine Strecke von rund 40.000 Kilometern“, erklärte Dr. Eckhard Scholz, Sprecher des Markenvorstands in seiner Begrüßungsrede. Auch Mirko Slomka, Chefcoach des Bundeligisten Hannover 96 und Markenbotschafter von Volkswagen Nutzfahrzeuge staunte: „Hannover 96 ist zwar als Verein 60 Jahre älter als das Werk hier in Stöcken, aber trotzdem, so viele Tore können wir nicht vorweisen.“ Slomka nahm an einer launigen Talkrunde mit dem Markenvorstand von Volkswagen Nutzfahrzeuge teil, die von 96-Stadionsprecher Frank Rasche moderiert wurde.Chefcoach Slomka und Markenchef Scholz stimmten überein, dass ein ausgeprägter Teamgeist sowohl Unternehmen als auch Bundesligisten erfolgreich und zukunftsfähig halten. Für Slomka gehört auch die Leidenschaft, die nur gut eingespielte Mannschaften aufbringen, zu den Erfolgsfaktoren: „Leidenschaftliche Mannschaften werden immer besser performen als Einzelkämpfer“, sagte der 96-Trainer. „Es gibt kein Spiel ohne Leidenschaft. Diese Parallelen gibt es sowohl bei Hannover 96 wie auch bei Volkswagen Nutzfahrzeuge. Ein glaubwürdiger Verein und eine glaubwürdige Mannschaft“, ergänzte der VWN-Vorstandssprecher.Das Jubiläumsfahrzeug spendet die Belegschaft des hannoverschen Transporterwerks für einen guten Zweck. Die VWN-Mitarbeiter möchten Vereinen symbolisch danken, die sich das gesamte Jahr hindurch für soziale Zwecke engagieren. So wird das besondere Fahrzeug unter allen gemeinnützigen Vereinen aus der Region Hannover verlost, die sich bis zum Mittwoch, 25. September, an die Redaktion der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung wenden.Rings um das Werk gab es sowohl außen wie auch innen zahlreiche Attraktionen für jung und alt. Vom Presswerk bis zur Amarok-Montage, von der Lackiererei bis zur Gießerei- überall warteten Überraschungen für die interessierten Gäste. Auch das kulinarische Angebot konnte sich sehen lassen, über 60 Catering Stationen und auch die Kantinen waren geöffnet. Hier durfte natürlich eine nicht fehlen: die Volkswagen Currywurst. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

VW-Nutzfahrzeuge: 90.000 Besucher und 9 Millionen Gründe zum Feiern

16. September 2013


9.000.000 leichte Nutzfahrzeuge haben seit Beginn der Produktion im März 1956 die Bänder verlassen – das war für die Belegschaft des Werks Hannover am Sonntag Grund genug zum Feiern. Mit einem Familientag, an dem das Werk für Freunde und Familien der rund 12.000 Beschäftigten geöffnet war, wurde das Jubiläum begangen.„Neun Millionen Nutzfahrzeuge - das waren neun Millionen Mal Qualität aus Hannover. Stoßstange an Stoßstange reichen die neun Millionen Nutzfahrzeuge einmal rund um den Erdball, immerhin eine Strecke von rund 40.000 Kilometern“, erklärte Dr. Eckhard Scholz, Sprecher des Markenvorstands in seiner Begrüßungsrede. Auch Mirko Slomka, Chefcoach des Bundeligisten Hannover 96 und Markenbotschafter von Volkswagen Nutzfahrzeuge staunte: „Hannover 96 ist zwar als Verein 60 Jahre älter als das Werk hier in Stöcken, aber trotzdem, so viele Tore können wir nicht vorweisen.“ Slomka nahm an einer launigen Talkrunde mit dem Markenvorstand von Volkswagen Nutzfahrzeuge teil, die von 96-Stadionsprecher Frank Rasche moderiert wurde.Chefcoach Slomka und Markenchef Scholz stimmten überein, dass ein ausgeprägter Teamgeist sowohl Unternehmen als auch Bundesligisten erfolgreich und zukunftsfähig halten. Für Slomka gehört auch die Leidenschaft, die nur gut eingespielte Mannschaften aufbringen, zu den Erfolgsfaktoren: „Leidenschaftliche Mannschaften werden immer besser performen als Einzelkämpfer“, sagte der 96-Trainer. „Es gibt kein Spiel ohne Leidenschaft. Diese Parallelen gibt es sowohl bei Hannover 96 wie auch bei Volkswagen Nutzfahrzeuge. Ein glaubwürdiger Verein und eine glaubwürdige Mannschaft“, ergänzte der VWN-Vorstandssprecher.Das Jubiläumsfahrzeug spendet die Belegschaft des hannoverschen Transporterwerks für einen guten Zweck. Die VWN-Mitarbeiter möchten Vereinen symbolisch danken, die sich das gesamte Jahr hindurch für soziale Zwecke engagieren. So wird das besondere Fahrzeug unter allen gemeinnützigen Vereinen aus der Region Hannover verlost, die sich bis zum Mittwoch, 25. September, an die Redaktion der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung wenden.Rings um das Werk gab es sowohl außen wie auch innen zahlreiche Attraktionen für jung und alt. Vom Presswerk bis zur Amarok-Montage, von der Lackiererei bis zur Gießerei- überall warteten Überraschungen für die interessierten Gäste. Auch das kulinarische Angebot konnte sich sehen lassen, über 60 Catering Stationen und auch die Kantinen waren geöffnet. Hier durfte natürlich eine nicht fehlen: die Volkswagen Currywurst. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

VW-Nutzfahrzeuge: 90.000 Besucher und 9 Millionen Gründe zum Feiern

16. September 2013


9.000.000 leichte Nutzfahrzeuge haben seit Beginn der Produktion im März 1956 die Bänder verlassen – das war für die Belegschaft des Werks Hannover am Sonntag Grund genug zum Feiern. Mit einem Familientag, an dem das Werk für Freunde und Familien der rund 12.000 Beschäftigten geöffnet war, wurde das Jubiläum begangen.„Neun Millionen Nutzfahrzeuge - das waren neun Millionen Mal Qualität aus Hannover. Stoßstange an Stoßstange reichen die neun Millionen Nutzfahrzeuge einmal rund um den Erdball, immerhin eine Strecke von rund 40.000 Kilometern“, erklärte Dr. Eckhard Scholz, Sprecher des Markenvorstands in seiner Begrüßungsrede. Auch Mirko Slomka, Chefcoach des Bundeligisten Hannover 96 und Markenbotschafter von Volkswagen Nutzfahrzeuge staunte: „Hannover 96 ist zwar als Verein 60 Jahre älter als das Werk hier in Stöcken, aber trotzdem, so viele Tore können wir nicht vorweisen.“ Slomka nahm an einer launigen Talkrunde mit dem Markenvorstand von Volkswagen Nutzfahrzeuge teil, die von 96-Stadionsprecher Frank Rasche moderiert wurde.Chefcoach Slomka und Markenchef Scholz stimmten überein, dass ein ausgeprägter Teamgeist sowohl Unternehmen als auch Bundesligisten erfolgreich und zukunftsfähig halten. Für Slomka gehört auch die Leidenschaft, die nur gut eingespielte Mannschaften aufbringen, zu den Erfolgsfaktoren: „Leidenschaftliche Mannschaften werden immer besser performen als Einzelkämpfer“, sagte der 96-Trainer. „Es gibt kein Spiel ohne Leidenschaft. Diese Parallelen gibt es sowohl bei Hannover 96 wie auch bei Volkswagen Nutzfahrzeuge. Ein glaubwürdiger Verein und eine glaubwürdige Mannschaft“, ergänzte der VWN-Vorstandssprecher.Das Jubiläumsfahrzeug spendet die Belegschaft des hannoverschen Transporterwerks für einen guten Zweck. Die VWN-Mitarbeiter möchten Vereinen symbolisch danken, die sich das gesamte Jahr hindurch für soziale Zwecke engagieren. So wird das besondere Fahrzeug unter allen gemeinnützigen Vereinen aus der Region Hannover verlost, die sich bis zum Mittwoch, 25. September, an die Redaktion der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung wenden.Rings um das Werk gab es sowohl außen wie auch innen zahlreiche Attraktionen für jung und alt. Vom Presswerk bis zur Amarok-Montage, von der Lackiererei bis zur Gießerei- überall warteten Überraschungen für die interessierten Gäste. Auch das kulinarische Angebot konnte sich sehen lassen, über 60 Catering Stationen und auch die Kantinen waren geöffnet. Hier durfte natürlich eine nicht fehlen: die Volkswagen Currywurst. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

VW-Nutzfahrzeuge: 90.000 Besucher und 9 Millionen Gründe zum Feiern

16. September 2013


9.000.000 leichte Nutzfahrzeuge haben seit Beginn der Produktion im März 1956 die Bänder verlassen – das war für die Belegschaft des Werks Hannover am Sonntag Grund genug zum Feiern. Mit einem Familientag, an dem das Werk für Freunde und Familien der rund 12.000 Beschäftigten geöffnet war, wurde das Jubiläum begangen.„Neun Millionen Nutzfahrzeuge - das waren neun Millionen Mal Qualität aus Hannover. Stoßstange an Stoßstange reichen die neun Millionen Nutzfahrzeuge einmal rund um den Erdball, immerhin eine Strecke von rund 40.000 Kilometern“, erklärte Dr. Eckhard Scholz, Sprecher des Markenvorstands in seiner Begrüßungsrede. Auch Mirko Slomka, Chefcoach des Bundeligisten Hannover 96 und Markenbotschafter von Volkswagen Nutzfahrzeuge staunte: „Hannover 96 ist zwar als Verein 60 Jahre älter als das Werk hier in Stöcken, aber trotzdem, so viele Tore können wir nicht vorweisen.“ Slomka nahm an einer launigen Talkrunde mit dem Markenvorstand von Volkswagen Nutzfahrzeuge teil, die von 96-Stadionsprecher Frank Rasche moderiert wurde.Chefcoach Slomka und Markenchef Scholz stimmten überein, dass ein ausgeprägter Teamgeist sowohl Unternehmen als auch Bundesligisten erfolgreich und zukunftsfähig halten. Für Slomka gehört auch die Leidenschaft, die nur gut eingespielte Mannschaften aufbringen, zu den Erfolgsfaktoren: „Leidenschaftliche Mannschaften werden immer besser performen als Einzelkämpfer“, sagte der 96-Trainer. „Es gibt kein Spiel ohne Leidenschaft. Diese Parallelen gibt es sowohl bei Hannover 96 wie auch bei Volkswagen Nutzfahrzeuge. Ein glaubwürdiger Verein und eine glaubwürdige Mannschaft“, ergänzte der VWN-Vorstandssprecher.Das Jubiläumsfahrzeug spendet die Belegschaft des hannoverschen Transporterwerks für einen guten Zweck. Die VWN-Mitarbeiter möchten Vereinen symbolisch danken, die sich das gesamte Jahr hindurch für soziale Zwecke engagieren. So wird das besondere Fahrzeug unter allen gemeinnützigen Vereinen aus der Region Hannover verlost, die sich bis zum Mittwoch, 25. September, an die Redaktion der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung wenden.Rings um das Werk gab es sowohl außen wie auch innen zahlreiche Attraktionen für jung und alt. Vom Presswerk bis zur Amarok-Montage, von der Lackiererei bis zur Gießerei- überall warteten Überraschungen für die interessierten Gäste. Auch das kulinarische Angebot konnte sich sehen lassen, über 60 Catering Stationen und auch die Kantinen waren geöffnet. Hier durfte natürlich eine nicht fehlen: die Volkswagen Currywurst. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: