VW Nutzfahrzeuge steigert Auslieferungen

14. Juni 2012


In den ersten fünf Monaten dieses Jahres lieferte Volkswagen Nutzfahrzeuge, Hersteller von leichten Nutzfahrzeugen, Großraumlimousinen und Freizeitfahrzeugen, weltweit 220.500 Fahrzeuge aus. Gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum bedeutet dies einen Zuwachs von 3,5 Prozent (Januar bis Mai 2011: 213.000 Fahrzeuge).Die weltweiten Auslieferungen des Amarok stiegen um 31,7 Prozent auf 30.500 Fahrzeuge (23.100) und die des Crafter um 37,0 Prozent auf 19.800 Fahrzeuge (14.400). Bei der T5-Baureihe stiegen die Verkäufe um 0,4 Prozent auf 66.300 Einheiten (66.100), während der weltweite Caddy-Absatz um 3,1 Prozent auf 63.200 Fahrzeuge (65.200) zurückging.Deutschland volumenstärkster europäischer MarktIn Westeuropa stiegen die Auslieferungen von Januar bis Mai 2012 um 1,3 Prozent auf 117.900 Fahrzeuge (116.400). In Osteuropa wurde bis Ende Mai eine Steigerung um 32,7 Prozent auf 17.400 Fahrzeuge erzielt 13.100). Deutschland war in den ersten fünf Monaten 2012 mit einem Plus von 5,3 Prozent auf 50.800 Auslieferungen an Kunden (48.200) der volumenstärkste europäische Markt für VW Nutzfahrzeuge.Auslieferungsstärkste außereuropäische Region war erneut Südamerika, wo mit 55.700 Auslieferungen 2,3 Prozent weniger Fahrzeuge an Kunden übergeben wurden (Januar bis Mai 2011: 57.000). Die Zahl der Auslieferungen des Saveiro sank um 10,3 Prozent auf 30.400 Stück (33.800), der T2 konnte um 0,4 Prozent auf 10.400 Auslieferungen zulegen (10.350). (Auto-Reporter.NET/sr)
            

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: