Wer sichtbar ist, ist sicherer unterwegs

29. Juli 2013


Die Sicherheit von Schulanfängern im Straßenverkehr bleibt für die Sachverständigenorganisation Dekra auch im Jahr 2013 ein wichtiges Anliegen. Bereits im zehnten Jahr wird die bundesweite Aktion „Sicherheit braucht Köpfchen“ fortgesetzt, bei der die Experten tausende von Sicherheits-Caps an Schulkinder verteilen.„Mit der Aktion leisten wir einen Beitrag für die schwächsten und unerfahrensten Verkehrsteilnehmer“, sagt Clemens Klinke, Mitglied des Vorstands Dekra SE und verantwortlich für die Business Unit Automotive. „Die roten Dekra Kinderkappen sind eine einfache, aber sehr wirkungsvolle Maßnahme, um Kinder im Straßenverkehr besser zu schützen.“Seit 2004 hat Dekra insgesamt etwa 1,5 Millionen der signalroten Kappen ausgegeben. Auch in diesem Jahr werden in Zusammenarbeit mit lokalen Kooperationspartnern wie der Verkehrswacht wieder rund 200.000 Stück verteilt. Dekra unterstützt damit aktiv die Ziele der Europäischen Charta für Verkehrssicherheit.Die Kappen bieten für die Kinder einen doppelten Schutz: Bei Helligkeit sorgt die rote Farbe für Signalwirkung, im Dunkeln macht der rundum reflektierende Leuchtstreifen Autofahrer schon von weitem auf die Kleinen aufmerksam. Zusätzlich zu den Kappen raten die  Experten allen Eltern, auch bei der Kleidung, den Schuhen und den Schulranzen ihrer Kinder auf reflektierende auffällige Elemente zu achten. Damit sind Kinder in der Dämmerung, bei Dunkelheit oder schummrigem Herbstlicht viel besser zu erkennen. (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: