Werbe-Kampagne: Porsche emotionalisiert Elektromobilität

2. Oktober 2013


Porsche hat eine innovative Werbekampagne zur Markteinführung des neuen Panamera S E-Hybrid gestartet. Mit diesem Fahrzeug macht der Sportwagenhersteller aktuell den weltweit ersten Plug-in-Hybrid in der Luxusklasse bekannt. Die Kampagne unterstreicht die Innovationsführerschaft von Porsche auf diesem Gebiet, besetzt das Thema E-Mobility aber zusätzlich mit Porsche-typischen Markenwerten. Die Kampagne macht deutlich, dass ein Plug-in-Fahrzeug nicht nur für Umweltfreundlichkeit und niedrigen Verbrauch steht, sondern bei Porsche zusätzlich Fahrspaß und Performance auf Sportwagen-Niveau bietet.Die weltweit integrierte Kampagne startete in Deutschland im Rahmen der Automesse IAA in Frankfurt am Main mit einem multimedialen Messeauftritt und umfasst nun fast alle Werbekanäle. Zur emotionalen Darstellung nutzt Porsche insbesondere auch das Fernsehen und schaltet einen neuen TV-Spot: Hier fährt der Panamera „Rennen“ gegen einen ungleichen Gegner: Strom. In diesem sportlichen Wettkampf muss sich der Porsche zwar knapp geschlagen geben, doch das Fazit lautet mit einem Augenzwinkern: “Nur Weniges ist schneller als Strom. Aber wir arbeiten daran.“Ergänzt wird die 360-Grad-Kampagne durch Anzeigenschaltungen und Sonderformat-Strecken in der Publikums- und Automobilpresse, die von der Porsche Leadagentur Kemper Kommunikation entwickelt wurden. Hier wird auch die Brücke zum neuen Porsche 918 Spyder geschlagen: der Supersportwagen wurde auf der IAA vorgestellt und hat kurz zuvor mit einem Rundenrekord (für Fahrzeuge mit weltweiter Straßenzulassung) von 6:57 Minuten auf der Nürburgring-Nordschleife eindrucksvoll bewiesen, dass E-Mobility bei Porsche für die Verbindung von Effizienz und reinrassiger Performance steht.Eine perfekt abgestimmte Spiegelung findet die Kampagne im Internet. Auf einer eigens entwickelten Microsite zum Thema E-Mobility werden alle Aspekte interaktiv und anschaulich erläutert. Besonderes Highlight: die Programmierung im Responsive Design sorgt dafür, dass die Inhalte auf allen Endgeräten (also auch auf Tablets und Smartphones) optimal angezeigt werden. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: