Zuerst bitte anschnallen!

4. April 2014

Picture

Die große Freiheit genießen Autofahrer besonders bei sonnigem Wetter. Die Lieblings-Musikkassette ins Autoradio, die Scheiben runtergekurbelt oder - wer ein Cabrio besitzt - das Verdeck geöffnet und schon geht 's gut gelaunt "on the road". Verkehrssicherheits-Experten des 6. Sinn warnen davor, bei aller Freude am Steuer zu übermütig zu werden und die Verkehrsregeln zu ignorieren. Wer z.B. Kinder in seinem Cabriolet transportiert, muss darauf achten, dass sie auch auf kurzen Strecken angeschnallt sind und nicht auf der Rücksitzbank rumturnen, um den Fahrtwind zu genießen. Denn das ist nicht nur gefährlich, es kann auch teuer für den Fahrer werden: Er ist dafür verantwortlich, dass jeder Passagier vorschriftsmäßig gesichert wird.

Ist das nicht der Fall, drohen dem Fahrer Bußgeld und Punkte in Flensburg und dem Insassen u.U. ein Mithaftungseinwand und somit eine Kürzung seiner Ansprüche bei einem Unfall. Außerdem ist es ratsam, das Radio nicht zu laut einzustellen. Untersuchungen haben nämlich ergeben, dass lärmende Musik zu riskantem Fahrverhalten animiert und die Aufmerksamkeit einschränkt, sodass Geschwindigkeitsbegrenzungen schneller übersehen oder missachtet werden können. Deshalb gilt: Wer auch weiterhin seine Freiheit genießen will, sollte auch bei bester Laune mit Bedacht unterwegs sein und die Verkehrsregeln befolgen. (dpp-AutoReporter)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: