Zwei Goldene Lenkräder für Audi

3. November 2010


Gleich zwei Goldene Lenkräder nahm Audi am heutigen Mittwochabend im Axel-Springer-Verlagshaus in Berlin in Empfang. Für den Doppelerfolg sorgten beim „Goldenen Lenkrad 2010“ der A1 bei den „Kleinwagen“ und der A8 in der Kategorie „Luxuswagen“. Audis A7 Sportback wurde Zweitplazierter in der „Mittel-/Oberklasse“. Mit nunmehr 20 Goldenen Lenkrädern ist Audi in der 35-jährigen Geschichte des renommierten Wettbewerbs von „Bild am Sonntag“ und „Auto Bild“ die erfolgreichste Marke.

Audis A1 wie auch das Flaggschiff A8 erlebten in diesem Jahr ihre Markteinführung. Sie hatten sich gegen starke Konkurrenz durchzusetzen und konnten nahtlos an die Erfolge des A5 Sportback (2009), des Q5 (2008) und des A4 (2007) aus den Vorjahren anknüpfen.

Audi-Chef Rupert Stadler sprach bei der Entgegennahme des Preises für den A8 in Berlin von „viel Feingefühl“, mit dem das Design des A8 weiterentwickelt worden sei. „Im A8 steckt unser ganzes Können, sei es beim Design oder bei der Technik.“ Er sei ein „echtes Gesamtkunstwerk – und ein ausgezeichnetes noch dazu“. Das Goldene Lenkrad für den A1 nahm Michael Dick in Empfang. Audis Vorstand für Technische Entwicklung ist überzeugt, mit dem A1 „den Nerv der Zeit“ zu treffen.

Die 50-köpfige Jury des „Goldenen Lenkrads“, besetzt mit Prominenten, Technik-Experten, Renn- und Rallyeprofis sowie mit den Chefredakteuren der internationalen Töchter der Fachzeitschrift „Auto Bild“, hatte auch in diesem Jahr die Möglichkeit, auf einem geschlossenen Testgelände die insgesamt 42 Kandidaten auf Herz und Nieren zu erproben.

Bei den Chefredakteuren punktete der A1 vor allem in den Wertungskriterien Fahr- und Sitzkomfort, bei den Fahrerassistenzsystemen, Bedienbarkeit oder bei den Kriterien Elastizität und Beschleunigung. Die Techniker sahen den Kompakten bei Verarbeitung, Qualitätseindruck, Sicherheit, Reparatur- oder Umweltfreundlichkeit ganz vorn. Die Rennfahrer würdigten Motor, Lenkung, Fahrwerk, Bremsen, Schaltung, Fahrerassistenzsysteme und nicht zuletzt den Fahrspaß im Audi A1. Letztere Kategorie überzeugte auch die Prominenten, neben Design, Platzangebot, Innengeräusch, Bedienbarkeit und Sitzkomfort.

In der Luxusklasse lobten die Chefredakteure den Audi A8 u.a. für Fahrkomfort, Fahrerassistenzsysteme, Bedienbarkeit, Variabilität und Preis/Leistung. Die Techniker würdigten beim A8 Verarbeitung, Reparatur- und Umweltfreundlichkeit, Rundumsicht, Sicherheit, Verbrauch und Preis/Leistung. In den Rubriken Motor, Lenkung, Fahrwerk, Bremse, Schaltung und Antriebskomfort punktete die Luxuslimousine bei den Rennfahrern. Und die Prominenten ergänzten Eigenschaften wie Sitzkomfort im Fond oder Sozialverträglichkeit.

Das „Goldene Lenkrad“ wird seit 1975 für die besten automobilen Neuheiten des Jahres verliehen. In diesem Jahr standen 42 Modelle in sechs Kategorien zur Wahl. (Auto-Reporter.NET/arie)
      

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: